Was Siemens und Daimler machen, können andere auch…

Dass bei der Einführung von Social Media in Organisationen bestimmte Regeln und Strukturen beachtet werden müssen, wurde hier schon mehrfach betont. Guidelines, Unternehmenskultur, Datenschutz etc. sind gewichtige Faktoren, die den Umgang mit sozialen Medien in der Organisation (mit)definieren.
Im gerade publizierten Band “Social Media Policy für Nonprofit-Organisationen” von Jörg Eisfeld-Reschke und Jona Hölderle werden 20 wesentliche Schritte zu einem Leitfaden zum Umgang mit Social Media in NPO’s prägnant und informativ erläutert. Lesenswert!

Während für viele Menschen die Nutzung sozialer und interaktiver Medien  selbstverständlich zum Alltag gehört, ist dieser Trend für den Dritten Sektor  noch neu.
(via pluralog.de)

Das eBook steht kostenlos zum Download zur Verfügung!

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü