Der (erfolgreiche) Einsatz von Social Media hängt wesentlich auch von der Geduld und der Erfahrung der beteiligten Akteure ab. Aufbau und Bestand von (Netz)-Beziehungen brauchen Zeit und zielen weniger auf kurze schnelle Effekte, denn vielmehr auf nachhaltige Kundenbindung. Allein mit bunten Gewinnspielen bei Facebook generieren Unternehmen keine neuen Kunden und pflegen schon gar nicht bestehende Kundschaften.

Zu diesem Ergebnis kommt auch eine Umfrage des Web-Portals Social Media Examiner (PDF), die unter ca. 3300 Marketingexperten, die Erfolgsfaktoren von Social Media in Unternehmen untersuchte.
Danach hängt nicht nur der Erfolg von Social Media, sondern auch die Wahl der eingesetzten Tools stark von der Erfahrung der Social Media Verantwortlichen ab. Social Media macht man nicht “so nebenher”, sondern Social Media ist immer (nur) dann erfolgreich, wenn die Verantwortlichen im Umgang mit Social Networks und deren Mitgliedern verantwortungs- und vertrauensvoll umgeghen und über umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit Social Media verfügen. Social Media liest man sich nicht an, Social Media lebt man!
Halbherziges Engagement wird offenbar schnell als reines “Marketing” entlarvt und im Social Web abgelehnt.

Die überwiegend erfolgreich eingesetzten Tools sind vor allem Facebook, Twitter und Blogs. Interessant ist zudem der unterschiedliche Einsatz von Tools in Abhängigkeit von der Erfahrung der Anwender. Wo die “alten Hasen” (< 3 Jahre Social Media Erfahrung) zunächst auf Twitter als Kommunikationskanal setzen, preferieren die “Anfänger” ganz klar Facebook als Medium. Immerhin ein Drittel der erfahrenen Anwender setzt heute auch schon Geodienste wie Foursquare ein, um Kunden zu gewinnen und das Unternehmen zu positionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü